Wir bieten euch die Möglichkeit an, euch aktiv an der Demo zu beteiligen!

Ihr könnt uns übrigens immer eine E-Mail schicken an mediaspreeversenken@gmx.net

Ihr könnt Transparente machen und Schilder malen.

Ihr könnt einen Wagen machen. Dieser soll nicht kommerziell sein. Er muss TÜV haben und die Fahrer_innen brauchen natürlich einen Führerschein. Der Wagen soll eure politische Botschaft transportieren. Es sollen auch Reden gehalten werden.

Ihr könnt Reden halten. Diese sollen nicht länger als 3 Minuten sein. Mögliche Themen können u.a. sein: Liegenschaftpolitik, Privatisierung, Verdrängung, Daimler, Anschutz, RAW, S-Bahnbau Warschauer Str. und Ostkreuz, Bauvorhaben Rummelsburger Bucht, Ziegert, Coca-Cola, Osthafen, A100, Privatisierung ehemaliger Grenzsteg, Agromex Hochhausbau in Treptow, Lohmühleninsel, Cuvrystr., Wrangelstr. etc.

Ihr könnt einen Infostand machen. Am Schlesischen Tor wird ab 17 Uhr bis 22 Uhr die Abschlusskundgebung stattfinden. Hier habt ihr die Möglichkeit über eure Initiative zu informieren. Wir wollen Marktstände besorgen, die ihr nutzen könnt oder ihr bringt euren eigenen Infotisch mit.

Ihr könnt mit einem mobilen Soundsystem an der Demo teeilnehmen. Bedenkt dabei bitte, dass die Reden wärend der Zwischenkundgebungen nicht gestört werden.

Ihr könnt eine Lautischutzgruppe oder Wagenbegleiter machen.

Schließlich könnt ihr unsere Grafiken (die findet ihr unter „Material“ im Menü) auf eure Websites setzen und uns verlinken.

Ihr hättet auch Plakate kleben und Flyer verteilen können. Die Plakate, Flyer und Aufkleber für die Demo wurden ausgelegt und abgeholt u.a. im Süflügel des Bethanien im 1. OG und im Gang des Stoff- und Gerätelagers des RAW-Tempel e.V. Jetzt sind sie alle! Vielen Dank an die aktiven Multiplikatoren!
Es geht um unsere Stadt! Berlin ist keine Ware – wir bleiben alle!