Hier der Bericht in der Abendschau vom Sa 14.07.12 19:30:
Vier Jahre Mediaspree Abendschaubericht vom Sa 14.07.12 19:30 bei youtube

Der Tagesspiegel schrieb am 15.7.:
Demo mit Partystimmung und viel Polizei: Friedlicher Protest gegen Mediaspree
Mehrere hundert Menschen haben am Sonnabend in Kreuzberg und Friedrichshain gegen die Bebauung des Spreeufers protestiert. Die Demo stand unter dem Motto „Vier Jahre Bürgerentscheid – Spreeufer für alle“. Im Juli 2008 hatten sich 87 Prozent der Kreuzberger Abstimmungsteilnehmer in dem Bürgerentscheid gegen die Bebauung des Spreeufers und für den Antrag der Initiative „Mediaspree versenken“ ausgesprochen. Weil aber trotzdem viele Neubauten entstanden und weitere geplant sind, blieb der Protest lebendig. …weiterlesen

Die Welt schrieb am 14.7.:
Mediaspree: Hunderte protestieren gegen Ausverkauf von Grundstücken. Demonstranten erinnern an Bürgerentscheid „Spreeufer für alle“
Einige Hundert Demonstranten haben am Samstag mit einem Aktionstag in Berlin an den Bürgerentscheid gegen das Stadtentwicklungskonzept Mediaspree erinnert. Dabei beklagten sie den Ausverkauf städtischer Grundstücke. Die Hauptstadt müsse für Normalbürger bezahlbar bleiben, sagte der Sprecher des Aktionsbündnisses Megaspree der Nachrichtenagentur dapd. Der Bürgerentscheid „Spreeufer für alle“ aus dem Jahr 2008 richtete sich gegen Bauprojekte an der Spree. …weiterlesen

B2B Berlin schrieb am 14.7.
Mediaspree: Hunderte protestieren gegen Ausverkauf von Grundstücken. Demonstranten erinnern an Bürgerentscheid „Spreeufer für alle“
Einige Hundert Demonstranten haben am Samstag mit einem Aktionstag in Berlin an den Bürgerentscheid gegen das Stadtentwicklungskonzept Mediaspree erinnert. Dabei beklagten sie den Ausverkauf städtischer Grundstücke. Die Hauptstadt müsse für Normalbürger bezahlbar bleiben, sagte der Sprecher des Aktionsbündnisses Megaspree der Nachrichtenagentur dapd. Der Bürgerentscheid „Spreeufer für alle“ aus dem Jahr 2008 richtete sich gegen Bauprojekte an der Spree. …weiterlesen

Die Berliner Zeitung schrieb am 14.7.:
Protest gegen Ausverkauf von Grundstücken
Berlin – Mit einer Demonstration erinnerten am Sonnabend einige hundert Menschen an den Bürgerentscheid „Spreeufer für alle“. Der Protestzug zog durch Friedrichshain und Kreuzberg. Er wurde von deutlicher Polizeipräsenz begleitet. …weiterlesen

Neues Deutschland schrieb am 12.7.:
Sackgasse nach oben – Zum Jahrestag des Bürgerentscheids gegen Hochhauspläne am Spreeufer wird gegen Verdrängung demonstriert
Zehn Hochhäuser sollen entlang des Spreeufers zwischen Michael- und Elsenbrücke entstehen, haben die Aktivisten von »Mediaspree versenken« gezählt. »Ein Skandal, und das vier Jahre nach dem erfolgreichen Bürgerentscheid gegen die Mediaspree-Baupläne«, empört sich Robert Muschinski, einer ihrer Sprecher. Zum kleinen Jubiläum des Votums rufen sie deshalb an diesem Sonnabend – wie jedes Jahr – zu Aktionstag und Demo. Motto: »Gegen Ausverkauf und Verdrängung!« …weiterlesen

Die Berliner Zeitung schrieb am 11.7.:
Mediaspree-Gegner machen wieder mobil
Berlin – Vor vier Jahren war ein Bürgerentscheid gegen die Mediaspree erfolgreich. Zum Jubiläum am Sonnabend rufen Initiativen zu einem Aktionstag auf. Die Gegner des Mediaspree-Projekts sehen vor allem den sozialen Frieden in der Berliner Innenstadt in Gefahr. …weiterlesen

Der Tagesspiegel schrieb am 11.7.
Bürgerinitiative : Mediaspree: Demo zum Jahrestag
Zum vierten Jahrestag der Initiative „Mediaspree versenken“ hat die Organisation zu einer Demo aufgerufen. Es geht gegen den „Ausverkauf“ öffentlicher Grundstücke und die „Verdrängung“ von Haushalten mit geringen Einkünften. …weiterlesen

Die Junge Welt schrieb am 28.6.:
Neue Hochhäuser am Spreeufer?
… Fragen haben die Anwohner mehr als genug; Antworten von Agromex soll es »zum Ende des Sommers« geben. Am 14. Juli wollen die Mieterinitiativen gegen die geheime Neugestaltung des Stadtteils demonstrieren. …weiterlesen

Die taz schieb am 27.6.:
Neugierige Mieter unerwünscht
… Am 14. Juli, dem vierten Jahrestag des erfolgreichen Bürgerentscheids von Mediaspree Versenken, planen die StadtteilaktivistInnen eine Demo, die an dem umstrittenen Bauprojekt in Treptow vorbeiziehen soll. …weiterlesen

Die Morgenpost schrieb am 26.6.:
Neue Wohnungen am Treptower Spreeufer
… „Mediaspree versenken“ hat für den 14. Juli eine Demonstration angekündigt. Damit wollen sie an den Bürgerentscheid „Spreeufer für alle“ erinnern, der vor vier Jahren in Friedrichshain-Kreuzberg erfolgreich war. Die Route der Demonstration führe auch durch die Fanny-Zobel-Straße, sagte Robert Muschinski von „Mediaspree versenken“… …weiterlesen